12.12.2017

[#Buchliebenetz] Ein Lesestoff-Wunschglas ganz leicht selbstgemacht


Stell dir vor es ist Weihnachten und ein lieber Mensch überreicht dir ein hübsch verpacktes Geschenk. Das es sich um ein Buch handelt, erkennst du bereits an der äußeren Form und während du das Buch auspackst, blicken erwartungsvolle Augen auf dich. 
Doch anstatt dich voller Freude zu bedanken, blickst du nur enttäuscht auf, weil du ein Buch in den Händen hältst, welches sich schon lange in deinem Besitz befindet oder es von einem Autor ist, dessen Stil dir gar nicht gefällt. Die Enttäuschung ist groß. Bei dir und auch bei dem Schenkenden. 

Ging es dir auch schon mal so?

Damit deine Buchliebe zu Weihnachten nicht getrübt wird, habe ich heute eine tolle DIY Idee für dich.

08.12.2017

[Lesezeit] Der #Buchliebenetz Gegensatz-TAG


Letztens habe ich auf dem Blog Smalltownadventure diesen TAG hier vom Buchliebenetz gefunden. Ich las ihn und dachte mir ... wow, mit diesem Blick musst du auch mal durch dein Bücherregal streifen. Gesagt getan. Sinn des Gegensatz-TAG ist es, immer zwei gegensätzliche Bücher miteinander zu vergleichen. Also, los geht's!

-------
Die Buchverlinkungen ohne eine besondere Markierung führen zu dem jeweiligen Post in meinem Blog.

Bei den Links mit einer (*)-Markierung handelt es sich um keine Affiliate-Links, keine Werbung, kein Sponsering oder sonst irgendwas. Ich möchte dir lediglich die Gelegenheit geben, gleich einen Blick in das entsprechende Buch zu werfen. Daher führen diese Links rüber zu Amazon.de.
-------

1. Das erste Buch in der Sammlung / Das letzte das du gekauft hast.
Mein erstes Buch welches ich mir gekauft habe war "Lügenlandschaft" von Peter Watson (*). Ich kann mich noch heute daran erinnern, wie ich das Taschenbuch nach der Schule mal günstig bei Kaisers in einem Buchständer, von meinem eigenem Taschengeld, gekauft habe. Ich fand den Titel und den Klappentext ganz nett und ich wollte uuuunbedingt mal ein Buch kaufen und lesen, was nichts mit der Schule zu tun hatte.

Mein letzes Buch kaufte ich erst letzte Woche... es ist "Als die Luft verschwand" von Kiara Francke (*). Äh... nein, ganz frisch kaufte ich mir soeben: "His Dark Materials 0: Über den wilden Fluss" von Philip Pullman (*).  😅

04.12.2017

[#fotoprojekt17] Gemütlichkeit


Für den Monat November hatte Anne vom Landleben wieder ein etwas schwierigeres und abstrakteres Thema ausgewählt. Gemütlichkeit. Für mich ist es ein schweres Thema, da Gemütlichkeit viel mit der eigenem Empfindung zu tun hat. Für mich muss mein zu Hause sehr viel Gemütlichkeit ausstrahlen - aber wie sollte ich das fotografieren? Ein plumpes Foto vom Sofa macht jetzt auch nicht wirklich viel her. 

Hinzu kommen die mittlerweile schlechten Lichtverhältnisse. Wenn ich Feierabend habe, ist es schon längst dunkel...  Also wirklich ein schweres Thema. 

Was macht aber Gemütlichkeit nun genau für mich aus?

28.11.2017

[Heimatliebe] Ein Spaziergang in Wernigerode


Diesen Sommer ließen der Mann, der Hund und ich uns durch den Harz und Mitteldeutschland treiben. Der Harz hat wirklich viel zu bieten, nicht nur für Wanderfreunde oder Wintersportfans. In Wernigerode konnten wir einen wunderbaren, sonnigen Tag verbringen. 

Es liegt in meiner Natur, dass ich kaum die Blicke von den hübschen Fachwerkhäuschen nehmen konnte. Das Rathaus ist aber auch sehenswert und vor allem ein beliebtes Fotomotiv. Zumindest musste ich schon ein wenig Geduld aufbringen, bis der ein und andere Fotograf, der sich frech vor meine Linse schoben, wieder verschwand.